Privatkunden-Shop, alle Preise inkl. MwSt.

memolife friends

Sonnentor Bio-Früchtemischung "Kühle Kanne" Erdbeer-Ingwer, 16 Stk.

Artikel-Nr.: H493603
5,89 €
Inhalt: 44,8 g ( 131,47 € / 1 kg )

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-2 Werktage, Express 1 Werktag**

Lieferung in memo Box möglich

  • Früchteteemischung zum Kaltaufgießen
  • Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Fruchtig-säuerliches Aroma
- +
Informationen

Marke

Sonnentor

Als der Sonnentor-Gründer Johannes Gutman 1988 beschloss, regionale Bauernprodukte zu vertreiben, war es noch schwierig, Partner für die Zusammenarbeit zu finden. Heute arbeitet das Unternehmen mit ca. 300 Bauern zusammen. Markenzeichen der Produkte ist die lachende Sonne, ein altes Waldviertler Symbol. Das Sonnentor mit 24 Strahlen ist das Zeichen für freie, unabhängige Bauern. Das Sortiment von Sonnentor umfasst Bio-Kräuter, Gewürze, Tee, Kaffee, Kakao und feine Naschereien.

Als nachhaltiges Unternehmen hat sich Sonnentor der Gemeinwohl-Ökonomie verschrieben. Das alternative Wirtschaftssystem setzt den Mensch in den Fokus. Ziel ist es, das Gemeinwohl zu steigern, die Gewinnmaximierung hat eine untergeordnete Rolle. Die Gemeinwohlbilanz protokolliert ähnlich wie die Finanzbilanz. Gemessen wird die Bilanz anhand 17 Indikatoren, den fünf Werten Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie demokratische Mitbestimmung und Transparenz zugeordnet sind.

Sonnentor bezieht Rohstoffe weitestgehend regional. Woher die Rohstoffe aber auch stammen, es wird auf fairen, nachhaltigen Handel und biologischen Anbau gesetzt. Dieser produziert 25 % weniger CO2 als konventionelle Landwirtschaft. Das Unternehmen arbeitet viel in Handarbeit. Maschinen kommen nur zum Einsatz, wenn es nicht anders geht. Das spart CO2 ein und schafft Arbeitsplätze.

Seit 2015 sind Sonnentor Produkte palmölfrei. Als Alternativen werden Sonnenblumenöl, Olivenöl und Kakaobutter verwendet. Alle Produkte sind frei von künstlichen Aromazusätzen und Konservierungsmitteln. Die Bio-Bauern ernten Kräuter und Gewürze schonend und nur an bestimmten Tagen. Nur die besten Bio-Kräuter und Gewürze werden von Hand in Tüten verpackt. Die Rohware wird in akkreditierten Laboren auf über 600 Substanzen getestet.

Das Unternehmen kultiviert auf dem eigenen Frei-Hof Kräuter, Blumen, Obst- und Gemüsesorten in Permakultur. Die Bewässerung des Hofs erfolgt über Regenwasserspeicher. Grund- und Trinkwasser werden geschont. Die Glashäuser werden mit Biomeilern beheizt, die Biomasse zersetzen und so Wärme gewinnen. Als Kompostmaterialien dienen unter anderem Kräuterabfälle aus der Tee- und Gewürzproduktion. Geheizt wird über eine Hackschnitzelanlage. Das Holz stammt aus dem Abfallholz der Waldviertler Bio-Bauern. Die Photovoltaikanlage sorgt für Strom. Der Reststrombedarf wird mit Ökostrom gedeckt. Sonnentor arbeitet CO2-neutral und strebt eine negative CO2-Bilanz an. Der Bio-Bauernhof ist der erste Schritt dorthin.

Sonnentor arbeitet mit nachhaltigen Verpackungen. Die Umstellung auf nachhaltigen Materialien wurde bereits 2008 begonnen. Rund 70 % bestehen bereits aus nachwachsenden Rohstoffen wie Folien aus Holzfaser oder Teebeutel aus Bananenfaser. Nicht kompostierbare Verpackungen wie Glas und Metall sind wiederverwertbar.

Lose Teesorten sind in Kartons verpackt. Das Holz dafür stammt aus FSC-zertifizierten Wäldern. Die Folien aus Holzfasern können am Heimkompost kompostiert werden, wo sie unter optimalen Bedingungen nach ca. 42 Tagen restlos abgebaut werden. Auch die Gewürze von Sonnentor sind auf diese Weise verpackt. Für die Aufgussbeutel wird ein verbesserter Aromaschutz verwendet, sodass eine Cellophanierung entfällt. Das spart bis zu 20.000 kg Folie aus Holzfaser ein. Für die Doppelkammerbeutel nutzt Sonnentor Hartfasern aus der Textilbanane. Nach dem Gebrauch kann der Teebeutel dann in den Heimkompost oder den Bio-Müll. Seit 2019 besteht die Aromaschutzhülle aus 100 % erneuerbaren Ressourcen. So werden jährlich 15.000 kg erdölbasiertes Plastik eingespart. Da die Stärke des Papiers auf 40 g/m² reduziert ist, werden jährlich auch bis zu 22.000 kg Verpackungsmaterial eingespart. Die Pyramidenteebeutel bestehen aus gentechnikfreier Maisstärke und können komplett im Kompost oder Bio-Müll entsorgt werden. Die Verpackung für Kaffee ist frei von Aluminium.

Früchteteemischung zum Kaltaufgießen

Zeit für eine erfrischende Sommerromanze: Erdbeeren und Ingwer sind einfach ein Traumpaar! Der Früchtetee zum Kaltaufgießen ist perfekt, um sich an heißen Tagen etwas zu gönnen. So funktioniert es: Einen Pyramidenbeutel zusammen mit 250 ml kaltem Wasser für ca. 30 bis 45 Minuten ziehen lassen und schon kann man sich erfrischen. Wer sich noch eine Portion Extragenuss gönnen möchte, verfeinert den kalten Tee mit frischen Himbeeren und Zitronenmelisse. Inhalt 16 Teebeutel.


Produktdaten

Inhalt: 44,8 g
Gebindeart: Pack
Gewicht pro Beutel: 2,8 g
Teeform: Beutel
Aromatisiert: Nein
Herkunft der Teeblätter: EU-/Nicht-EU-Landwirtschaft
Verpackungsmaterial: Karton
Teebeutel/Kaffeepad biologisch abbaubar: Ja
Vegan: Ja
Glutenfrei: Ja
Laktosefrei: Ja
Gelatinefrei: Ja
GVO-frei: Ja
Koffeinfrei: Ja
Schadstoffkontrolliert: Ja
Zutaten: Apfelstücke* , Hibiskus* , Ingwerstücke* 20 % , Erdbeerstücke* 8 %
*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Zubereitung: In 250 ml kaltem Wasser 30–45 Minuten ziehen lassen.
Teesorte: Früchtetee
Inverkehrbringer: SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH, 3910 Sprögnitz 10, Österreich
Aufbewahrungshinweis: Kühl und trocken lagern.
Lieferumfang: 16 Teebeutel
Herstellungsort: Österreich
EG ÖKO Verordnung: Ja
EG ÖKO Verordnung Icon_gentecfrei.png Icon_glutenfrei.png Icon_laktosefrei.png Icon_vegan.png Icon_Fruechtetee.png Icon_Made_in_EU.png

Nachhaltigkeit

Zutaten aus fairem, nachhaltigem Handel und biologischem Anbau

Der Tee wird mit Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt und ist nach der EG-Öko-Verordnung zertifiziert. Diese Art von Anbau soll die Umwelt nur geringfügig belasten und dafür sorgen, dass Produkte so wenig wie möglich Schadstoffe enthalten. Deswegen wird auf chemische Pflanzenschutzmittel, mineralische Dünger und Gentechnik verzichtet. Die Felder werden etwa mit Jauche oder Mulch fruchtbarer gemacht und zur Schädlingsbekämpfung werden Insekten eingesetzt. Außerdem wird bei der Weiterverarbeitung auch auf Zusatzstoffe sowie künstliche Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe verzichtet. Sämtliche Rohstoffe stammen nicht nur aus biologischem Anbau, sondern auch aus fairem, nachhaltigem Handel. Viele Arbeitsschritte werden in Handarbeit ausgeführt, was CO2 einspart und Arbeitsplätze schafft. Sonnentor setzt neben Nachhaltigkeit in Handel und Anbau auf den Einsatz von erneuerbaren Energien, um den CO2-Fußabdruck gering zu halten. Die nicht vermeidbaren Emissionen werden in Zusammenarbeit mit der Ökoregion Kaindorf ausgeglichen. Dort wird die Bindung von CO2 im Erdreich durch bewussten Humusaufbau unterstützt.

Nachhaltige Verpackung

Die Verpackung wird mit Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft gefertigt. Nach der Verwendung kann die Schachtel in der Papiertonne entsorgt werden. Die Pyramidenbeutel bestehen aus gentechnikfreier Maisstärke und können inklusive Faden und Anhänger im Kompost oder Biomüll entsorgt werden. Die Beutel sind nicht einzeln, sondern zusammen in einer Aromaschutzhülle verpackt, was Verpackungsmaterial einspart. Die Folie lässt sich auf dem Heimkompost entsorgen, wo sie sich unter optimalen Bedingungen nach ca. 42 Tagen restlos abbaut. Steht kein eigener Kompost zur Verfügung, gehört die Folie in den Restmüll.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sonnentor Bio-Früchtemischung "Kühle Kanne" Erdbeer-Ingwer, 16 Stk."