memolife friends
Menü schließen

Produkte von Matabooks

Matabooks

Muss Papier wirklich nur aus Holzfasern bestehen? Diese Frage stellte sich das Dresdner Start-up Matabooks und kann sie inzwischen mit „Nein!“ beantworten, denn es stellt biologisch abbaubare Notizbücher aus 60 % Recyclingfasern und 40 % Gras her. Durch die Verwendung des regionalen und besonders schnell wachsenden Rohstoffs spart der Verlag wichtige Ressourcen wie Holz, Wasser und Energie und hält dabei zudem seinen CO2-Verbrauch möglichst gering.

In der indischen Ursprache Sanskrit bedeutet „Mata“ Mutter und so ist der Markenname für den Gründer von Matabooks ein Ausdruck von Respekt gegenüber Mutter Natur. Seinen Respekt erweist er auch bei der Produktion, die in einer kleinen Manufaktur größtenteils in Handarbeit stattfindet, und bei der keine Chemie eingesetzt wird. Die verwendeten Öko-Farben sind auf Basis von Baumharz und Pflanzen und enthalten weder Mineral- noch Palmöl. Zudem forscht die Marke zum Thema nachhaltiges Publizieren und arbeitet an Wertstofftechniken, die die Buchproduktion in Zukunft umweltverträglicher gestalten soll.

Die Motive der Buchcover stammen von jungen, kreativen Designern und somit gibt der Verlag ihnen die Chance, ihre künstlerischen Werke zu veröffentlichen. Einen Teil vom Erlös jeden verkauften Buches spendet Matabooks an gemeinnützige Organisationen, darunter der Verein Anderes Sehen e.V., der Bücher für blinde Kinder fertigt.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!