memolife friends
Menü schließen

Produkte von BALKON BAR

BALKON BAR

Das Unternehmen Balkon Bar, gegründet von Arjen Spijkerman und Daan Meijners, möchte die Welt mit ihren Produkten ein Stück besser und vor allem grüner machen. Dabei geht es ihnen vor allem darum, mehr grün in die Städte zu bringen. Deswegen sollen so viele Stadtbalkone wie möglich mit Pflanzen aufgewertet werden. Doch gerade in Großstädten ist Platz oft Mangelware – und Balkone, sofern vorhanden, mitunter klein. Aus diesem Gedanken heraus sind Produkte wie die BALKON BAR Ablage oder der Hängegarten entstanden, die selbst nicht viel Platz brauchen aber mehr aus dem Balkon herausholen.

Die Gründer wollen zu einer gesunden und fairen Gesellschaft beitragen. Arjen arbeitet als Landschaftsarchitekt an der Energiewende im Rahmen des Klimaabkommens zur CO2-neutralen Gestaltung der Niederlande mit und ist zudem Vorstandsmitglied bei Africa Wood Grow. Die Stiftung setzt sich für ein ökologisches, umweltverträgliches Wirtschaften in Afrika ein. Daan arbeitet außerdem am Aufbau einer Joghurtfabrik in Äthiopien, um dort Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung zu schaffen – vor allem für Frauen. Für die Herstellung der Balkon Bar arbeitet das Unternehmen mit dem Pantar in Amsterdam und Reestmond in Meppel zusammen. Das sind zwei Reintegrationsbetriebe, die Menschen mit Behinderung beschäftigen.

Die Themen Ökologie und Biodiversität sind dem Unternehmen wichtig. Deswegen wird in ein Aufforstungsprojekt auf Borneo, Indonesien investiert. Dort findet durch den Bau von Palmölplantagen eine groß angelegte Abholzung statt. Mithilfe der sogenannten Agroforstwirtschaft, bei der holzwirtschaftlicher Anbau bewusst mit Viehzucht, Ackerbau oder Gemüsebau vermischt werden, trägt unter anderem auch zur Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Balkon Bar arbeitet mit Sprinkl zusammen, einem Anbieter für Pflanzen aus biologischem Anbau. Diese sind besonders wichtig für z.B. Bienen und Schmetterlinge.

Alle Produkte sind aus nachhaltigen und langlebigen Materialien hergestellt. Das Holz wird aus zertifizierten Quellen bezogen. Für die Zukunft plant das Unternehmen weitere Innovationen wie etwa die Entwicklung einer Balkonstange aus Altkunstoff oder eine Balkonbar aus Pilzen (Myzel).